Ehrliches Brusttrommeln: Klang verrät Körpergröße von Gorillamännchen

Männliche Gorillas sind für ihr eindrucksvolles Brusttrommeln bekannt. Damit senden die Menschenaffen wichtige Signale an mögliche Konkurrenten und Paarungspartnerinnen. Eine aktuelle Studie zeigt, dass die dabei erzeugten Töne Rückschlüsse auf die Körpergröße der Absender zulassen.

von Tobias Zimmermann

Äußerst imposant: Das Brusttrommeln männlicher Gorillas
Äußerst imposant: Ein Gorilla-Männchen beim Brusttrommeln (Foto: © Dian Fossey Gorilla Fund)

Meist stehen sie aufrecht, während sie in schneller Folge mit hohlen Händen auf ihre geschwellte Brust schlagen – das Brusttrommeln männlicher Gorillas ist wohl eine der imposantesten Verhaltensweisen innerhalb der Tierwelt. Aller Wahrscheinlichkeit nach zielt sie darauf ab, Weibchen zu beeindrucken und konkurrierende Männchen einzuschüchtern. Eine aktuelle Studie belegt erstmals, dass die Tiere damit wertvolle Informationen über sich aussenden: Die kilometerweit hörbaren Töne geben zuverlässig Auskunft über die Körpergröße des jeweiligen Männchens.

Der Klang des Brusttrommelns

Ein Forschungsteam um Edward Wright und Martha Robbins sammelte im ruandischen Volcanoes Nationalpark über mehrere Monate insgesamt 36 Tonaufnahmen vom Brusttrommeln sechs erwachsener Berggorillamännchen (Gorilla beringei beringei). Zudem ermittelten die Forschenden anhand von Fotoaufnahmen die Schulterbreite der Tiere.

Es zeigte sich, dass die akustische Frequenz der Trommelklänge eindeutig mit der Körpergröße der Silberrücken verbunden war: Je breiter die Schultern eines Gorillas waren, desto tiefere Töne erzeugte er mit seinen Schlägen. Die Anzahl der Schläge und die Dauer des Brusttrommelns hingen dagegen nicht mit der Körpergröße zusammen.

Fazit

Die Ergebnisse legen nahe, dass es sich bei den Trommeltönen der Gorillas um ehrliche Signale handelt – so werden in der Verhaltensbiologie Merkmale und Verhaltensweisen bezeichnet, die einem Gegenüber verlässliche Informationen über das jeweilige Individuum liefern.

Wie bei vielen anderen Tieren ist die Körpergröße eines männlichen Gorillas ein gutes Indiz für seine körperliche Verfassung und Konkurrenzfähigkeit. Durch den Informationsgehalt der Trommelklänge können sich Artgenossen vermutlich bereits aus großer Distanz ein Bild vom Absender machen – rivalisierende Männchen hinsichtlich seiner Kampfstärke und Weibchen bezüglich seiner Eignung als Sozial- bzw. Paarungspartner.

ETHOlogisch unterstützen

Auf ETHOlogisch.de bieten wir verlässliche und unabhängige Informationen zum Verhalten, Denken und Fühlen von Tieren.

Für die Finanzierung unseres Angebots setzen wir auf ein solidarisches Bezahlmodell. Wir möchten allen herzlich danken, die ETHOlogisch unterstützen!

Wie Sie ETHOlogisch unterstützen können, erfahren Sie hier.

Wir freuen uns über Anmerkungen, Fragen oder Feedback im Kommentarbereich! Allerdings behalten wir uns vor, Kommentare zu löschen, die unserer Meinung nach rechtswidrig oder aus anderen Gründen unangemessen sind. Bitte beachten Sie auch die Hinweise zur Kommentarfunktion in unserer Datenschutzerklärung.

Zur Fach-Publikation:
Wright, E.; Grawunder, S.; Ndayishimiye, E.; Galbany, J.; McFarlin, S. C.; Stoinski, T. S. & Robbins, M. M. (2021): Chest beats as an honest signal of body size in male mountain gorillas (Gorilla beringei beringei). Scientific Reports 11:6879.

Wenn Sie auf diesen Artikel verweisen möchten, können Sie das zum Beispiel so tun:
Zimmermann, T. (2021): Ehrliches Brusttrommeln: Klang verrät Körpergröße von Gorillamännchen. ETHOlogisch – Verhalten verstehen (www.ethologisch.de, abgerufen am [Datum]).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.