Goffinkakadus achten aufs Gewicht

In einer aktuellen Studie konnten Kakadus eine Belohnung ergattern, indem sie die richtige von zwei unterschiedlich schweren Kugeln wählten. Das lernten die Vögel schnell – und sie benötigten dafür sogar weniger Versuche als Menschenaffen.

von Niklas Kästner

Goffinkakadus achten aufs Gewicht
Goffinkakadus können Objekte anhand ihres Gewichts unterscheiden (Foto: Lee via Flickr, Lizenz: CC BY-SA 2.0, zugeschnitten)

Eine verschlossene Keksdose steht auf dem Tisch. Vorsichtig hebe ich sie an, und freue mich, dass sie relativ schwer ist: Da lohnt es sich, mal hineinzuschauen.

Auch für Tiere kann es mitunter von Vorteil sein, auf das Gewicht bestimmter Objekte zu achten – mit großem Aufwand auffällig leichte Nüsse zu öffnen, zahlt sich beispielsweise selten aus. Eine aktuelle Studie zeigt, dass Goffinkakadus (Cacatua goffiniana) in dieser Hinsicht gut gerüstet sind: Sie lernen beeindruckend schnell, zwei optisch identische Kugeln allein anhand ihres Gewichts zu unterscheiden.

Die Studie
Wissenschaftlerin Poppy Lambert mit zwei der "Probanden"
Wissenschaftlerin Poppy Lambert mit zwei der “Probanden” (Foto: RoooBert Bayer)

Ein Forschungsteam um Poppy Lambert, Alexandra Stiegler und Alice Auersperg präsentierte acht Goffinkakadus wiederholt zwei identisch aussehende Kugeln unterschiedlicher Masse: Eine wog 23 g, die andere nur 4 g. Zunächst wiesen die Forschenden die Vögel mittels eines Kommandos an, jede Kugel in ein eigenes Schälchen zu transportieren. Ziel dieser Aufgabe war es, dass die Kakadus das unterschiedliche Gewicht der Kugeln auch wahrnahmen. Anschließend galt es für die Vögel, eine der Kugeln in eine dritte Schale zu befördern, um ein Stück Cashewnuss zu ergattern. Dabei erhielten manche Tiere die Belohnung stets dann, wenn sie sich für die schwere Kugel entschieden, und andere, wenn sie die leichte wählten. Der Ablauf wurde so oft wiederholt, bis die Kakadus zuverlässig richtig lagen – oder bis sie 100 Durchgänge absolviert hatten.

Das Ergebnis

Die Kakadus begriffen erstaunlich rasch, was von ihnen verlangt war: Sieben der acht Vögel entschieden sich zuverlässig für die richtige Kugel, bevor sie die Maximalzahl an Durchgängen erreicht hatten. Der langsamste brauchte dafür 88 Durchgänge – der schnellste bloß 30.

Fazit

Das Ergebnis der Studie ist beeindruckend: Nach nur wenigen Wiederholungen gelang es den Kakadus, das für sie mit einer Belohnung verbundene Objekt allein an seinem Gewicht zu erkennen. Interessanterweise benötigten Menschenaffen dafür in vergleichbaren Versuchen deutlich länger – was bedeuten könnte, dass die Papageien ein feineres Gespür für Gewichtsunterschiede haben. Die Forschenden räumen zwar ein, dass solche Vergleiche zwischen verschiedenen Tiergruppen nicht unproblematisch sind. Sie halten eine diesbezügliche Überlegenheit der Vögel aber durchaus für möglich. Denn für fliegende Arten könnte es besonders bedeutsam sein, das Gewicht von möglichem „Gepäck“ sensibel wahrzunehmen. 

Zur Fach-Publikation:
Lambert, P. J.; Stiegler, A.; Rössler, T.; Lambert, M. L. & Auersperg, A. M. (2021): Goffin’s cockatoos discriminate objects based on weight alone. Biology Letters 20210250.

Wenn Sie auf diesen Artikel verweisen möchten, können Sie das zum Beispiel so tun:
Kästner, N. (2021): Goffinkakadus achten aufs Gewicht. ETHOlogisch – Verhalten verstehen (www.ethologisch.de, abgerufen am [Datum]).

ETHOlogisch unterstützen

Auf ETHOlogisch.de bieten wir verlässliche und unabhängige Informationen zum Verhalten, Denken und Fühlen von Tieren.

Für die Finanzierung unseres Angebots setzen wir auf ein solidarisches Bezahlmodell. Wir möchten allen herzlich danken, die ETHOlogisch unterstützen!

Wie Sie ETHOlogisch unterstützen können, erfahren Sie hier.

Wir freuen uns über Anmerkungen, Fragen oder Feedback im Kommentarbereich! Allerdings behalten wir uns vor, Kommentare zu löschen, die unserer Meinung nach rechtswidrig oder aus anderen Gründen unangemessen sind. Bitte beachten Sie auch die Hinweise zur Kommentarfunktion in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.