Haushühner reagieren auf Warnrufe von Kohlmeisen

Tiere verstehen Warnrufe oft über Artgrenzen hinweg. Eine aktuelle Studie zeigt, dass auch Haushühner dazu in der Lage sind: Sie reagieren auf die Warnrufe von Kohlmeisen mit deutlich erhöhter Aufmerksamkeit.

von Niklas Kästner

Haushühner lauschen auf die Alarmrufe von Meisen
Haushühner hören auf die Warnrufe von Meisen (Foto: Bernhard Falkinger via Pixabay, zugeschnitten)

Einige Wildtiere reagieren auf die Warnrufe anderer Arten. Dass sich ein solches artübergreifendes Verständnis entwickelt hat, ist nicht überraschend: Je früher ein Tier eine Bedrohung bemerkt, desto schneller kann es sich in Sicherheit bringen.

Für Haustiere spielt die Gefahr durch Fressfeinde in den meisten Fällen seit etlichen Generationen keine große Rolle mehr – der Mensch sorgt für ihren Schutz. Dennoch reagieren Haushühner auf die Warnrufe wilder Meisen, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Die Studie

Die Wissenschaftlerinnen Mylène Dutour und Samara Danel führten eine Untersuchung mit 6 Monate alten Haushühnern auf einer Farm in Frankreich durch, wo die Tiere tagsüber Freilauf haben. Für ihren Versuch trennten die Forscherinnen im Außengehege jeweils ein Fokushuhn vom Rest der Gruppe – mit vier vertrauten Hühnern als Begleitung. Nach einer Eingewöhnungsphase von 10 Minuten spielten sie den Tieren die Laute von Kohlmeisen vor und beobachteten die Reaktion des Fokushuhns. In 16 Fällen handelte es sich dabei um Warnrufe der Meisen und in 16 Fällen um deren Gesang.

Das Ergebnis des Versuchs war eindeutig. Die Hühner reagierten auf die Warnrufe mit wesentlich stärkerer Aufmerksamkeit als auf den Gesang der Meisen: Fast doppelt so lang unterbrachen sie ihre Futtersuche und beobachteten stattdessen die Umgebung.

Fazit

Die Untersuchung zeigt, dass Haushühner in der Lage sind, die Warnrufe von Meisen als Gefahrensignal zu erkennen. Ob es sich dabei um eine angeborene Fähigkeit handelt oder die Hühner die Bedeutung der Rufe erst durch Erfahrung erlernen, bleibt eine spannende Frage für zukünftige Studien. 

Wir freuen uns über Anmerkungen, Fragen oder Feedback im Kommentarbereich! Allerdings behalten wir uns vor, Kommentare zu löschen, die unserer Meinung nach rechtswidrig oder aus anderen Gründen unangemessen sind. Bitte beachten Sie auch die Hinweise zur Kommentarfunktion in unserer Datenschutzerklärung.

Zur Fach-Publikation:
Dutour, M. & Danel, S. (2020): Wild great tits’ alarm calls prompt vigilant behaviours in free‑range chickens. Animal cognition.

Wenn Sie auf diesen Artikel verweisen möchten, können Sie das zum Beispiel so tun:
Kästner, N. (2020): Haushühner reagieren auf Warnrufe von Kohlmeisen. ETHOlogisch – Verhalten verstehen (www.ethologisch.de, abgerufen am [Datum]).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.