Tierquiz Folge 34: Bürgerkrieg und Elefanten

Foto: Chris Stenger via Unsplash

Vor kurzem berichteten Forschende in einer viel beachteten Studie von den drastischen Auswirkungen, die der Bürgerkrieg in Mosambik (1977-1992) auf die Elefantenpopulation des Gorongosa-Nationalparks hatte. Im Verlauf des Kriegs wurden etliche der Tiere getötet – vor allem weil Menschen es auf ihre Stoßzähne abgesehen hatten.

Frage (1/3): Welche Folgen hatte die Wilderei für die Elefantenpopulation der Studie zufolge?

A: Der Anteil stoßzahnloser Männchen stieg.

B: Der Anteil stoßzahnloser Weibchen stieg.

C: Die Stoßzähne der Tiere fielen früher im Leben aus.

D: Die Stoßzähne der Tiere entwickelten sich später im Leben.