Tierquiz Folge 34: Bürgerkrieg und Elefanten

Foto: Chris Stenger via Unsplash

Vor kurzem berichteten Forschende in einer viel beachteten Studie von den drastischen Auswirkungen, die der Bürgerkrieg in Mosambik (1977-1992) auf die Elefantenpopulation des Gorongosa-Nationalparks hatte. Im Verlauf des Kriegs wurden etliche der Tiere getötet – vor allem weil Menschen es auf ihre Stoßzähne abgesehen hatten.

Frage (1/3): Welche Folgen hatte die Wilderei für die Elefantenpopulation der Studie zufolge?

A: Der Anteil stoßzahnloser Männchen stieg.

B: Der Anteil stoßzahnloser Weibchen stieg.

C: Die Stoßzähne der Tiere fielen früher im Leben aus.

D: Die Stoßzähne der Tiere entwickelten sich später im Leben.

ETHOlogisch unterstützen

Auf ETHOlogisch.de bieten wir verlässliche und unabhängige Informationen zum Verhalten, Denken und Fühlen von Tieren.

Für die Finanzierung unseres Angebots setzen wir auf ein solidarisches Bezahlmodell. Wir möchten allen herzlich danken, die ETHOlogisch unterstützen!

Wie Sie ETHOlogisch unterstützen können, erfahren Sie hier.