Hunde- oder Wolfswelpen: Wer versteht Menschen besser?

Hunde besitzen eine außergewöhnliche Begabung, mit Menschen zu kommunizieren und ihre Signale zu deuten. Die Ergebnisse einer aktuellen Studie zeigen, dass sie sich in dieser Hinsicht bereits im Welpenalter von Wölfen unterscheiden.

von Niklas Kästner

Hundewelpen verstehen Hinweise von Menschen besser als Wolfswelpen
Hundewelpen verstehen Hinweise von Menschen besser als Wolfswelpen (Foto: Berkay Gumustekin via Unsplash)

Hunde sind außergewöhnlich gut darin, mit uns Menschen zu kommunizieren. Vor kurzem ergab eine Untersuchung, dass sie bereits als Welpen in der Lage sind, unsere Fingerzeige zu verstehen. Wie sie sich hinsichtlich der Interaktion mit Menschen von ihren wilden Verwandten unterscheiden, untersuchte ein Forschungsteam um Hannah Salomons und Brian Hare in einer aktuellen Studie: Insgesamt 44 Hundewelpen (Labrador, Golden Retriever und Kreuzungen daraus) und 37 von Hand aufgezogene Wolfswelpen (Canis lupus) durchliefen im Alter von 5 bis 18 Wochen mehrere Verhaltenstests.

Kontaktaufnahme mit Menschen

Zunächst bekamen die Welpen wiederholt die Chance, sich eine Futterbelohnung abzuholen, die sich neben einem bekannten oder unbekannten Menschen befand. Die Wissenschaftler*innen notierten, ob die Tiere die jeweilige Person dabei mit der Schnauze oder den Vorderpfoten berührten. Es zeigte sich, dass die Hunde wesentlich häufiger Kontakt zum Menschen suchten als die Wölfe – dieser Unterschied war besonders ausgeprägt, wenn es sich um eine fremde Person handelte.

Darüber hinaus untersuchte das Forschungsteam auch, ob die Welpen Kontakt zu Menschen aufnahmen, wenn sie vor einer für sie unlösbaren Aufgabe standen. Die Wissenschaftler*innen konfrontierten die Tiere dazu mit einem Plastikbehälter, aus dem sie zuvor mehrfach Futter ergattert hatten – der nun aber durch einen Deckel fest verschlossen war. Auch hierbei ergab sich ein deutlicher Unterschied zwischen Hunden und Wölfen: Erstere schauten die während des Versuchs anwesende Person erheblich länger an.

Wolfswelpen im Wildlife Science Center in Minnesota, wo auch die Verhaltenstests mit den Tieren stattfanden
Wolfswelpen im Wildlife Science Center in Minnesota, wo auch die Verhaltenstests mit den Tieren stattfanden (Foto: Roberta Ryan)
Verstehen von Hinweisen

In einem weiteren Test galt es für die Welpen, eine Belohnung zu finden, die sich in einer von zwei Schüsseln befand. Die experimentierende Person verbarg stets, wo sie das Futter ablegte – dafür wies sie jedoch anschließend mit ausgestrecktem Arm und deutlichen Blicken auf die entsprechende Schüssel. Das Ergebnis: Die Hundewelpen steuerten wesentlich häufiger auf Anhieb das richtige Versteck an als die Wolfswelpen. Interessanterweise ergab sich das gleiche Bild, wenn die Person nicht auf die richtige Schüssel zeigte, sondern einen blauen Holzwürfel als Hinweis neben dem Versteck platzierte.

Fazit

Die Ergebnisse der Studie zeigen eindrucksvoll, wie gut Hundewelpen im Vergleich zu ihren wilden Verwandten für das Zusammenleben mit Zweibeinern ausgerüstet sind. Das ist umso bemerkenswerter, als es sich bei den untersuchten Wölfen um Handaufzuchten handelte: Sie hatten vor dem Beginn der Studie sogar bereits erheblich mehr Kontakt mit Menschen als die bei ihren Müttern aufgewachsenen Hunde.

ETHOlogisch unterstützen

Auf ETHOlogisch.de bieten wir verlässliche und unabhängige Informationen zum Verhalten, Denken und Fühlen von Tieren.

Für die Finanzierung unseres Angebots setzen wir auf ein solidarisches Bezahlmodell. Wir möchten allen herzlich danken, die ETHOlogisch unterstützen!

Wie Sie ETHOlogisch unterstützen können, erfahren Sie hier.

Zur Fach-Publikation:
Salomons, H.; Smith, K. C. M.; Callahan-Beckel, M.; Callahan, M.; Levy, K.; Kennedy, B. S. (…) & Hare, B. (2021: Cooperative communication with humans evolved to emerge early in domestic dogs. Current Biology 31.

Wenn Sie auf diesen Artikel verweisen möchten, können Sie das zum Beispiel so tun:
Kästner, N. (2021): Hunde- oder Wolfswelpen: Wer versteht Menschen besser? ETHOlogisch – Verhalten verstehen (www.ethologisch.de, abgerufen am [Datum]).

Wir freuen uns über Anmerkungen, Fragen oder Feedback im Kommentarbereich! Allerdings behalten wir uns vor, Kommentare zu löschen, die unserer Meinung nach rechtswidrig oder aus anderen Gründen unangemessen sind. Bitte beachten Sie auch die Hinweise zur Kommentarfunktion in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.